Bienvenue

 

LINNICH_DSC_3909K

Ausstellung Thierry Boissel
Poesie aus Licht, Glas und Farbe
DEUTSCHES GLASMALEREI MUSEUM LINNICH
11. April – 30. August 2015 verlängert: 06.09.2015

Interview von Wera Reusch mit Frau Dr. Myriam Wierschowski:

Mit Glasmalerei verbinden wir in der Regel Kirchenfenster und gegenständliche Malerei, die Themen des christlichen Glaubens verdeutlicht. Im Glasmalerei-Museum in Linnich wird nicht nur die historische Entwicklung dieser Kunstform dokumentiert. Das Haus zeigt vor allem auch zeitgenössische Positionen, die beweisen, welche Bandbreite die Glasmalerei inzwischen aufweist. Die aktuelle Ausstellung von Thierry Boissel hat mit den althergebrachten Formen nichts mehr zu tun: Seine Werke spielen auf faszinierende Weise mit dem Licht.

Eigens für die bis zum 6. September verlängerten Ausstellung schuf der französische Künsler eine Rauminstallation, bei der es unter Einbeziehung von Spiegelungen um das Wechselspiel von Licht, Wand, Text und Raum geht. Boissel leitet in München die Studien- und Experimentierwerkstatt für Glasmalerei, Licht und Mosaik an der Akademie der Bildenden Künste.

Ein Beitrag von Wera Reusch

Beitrag hören: Deutsches Glasmalerei-Museum Linnich (29.07.2015) [WDR3]

 

Mit großzügige Unterstützung von:

Glasmalerei Peters in Paderborn

Interpane in Plattling

KL-Druck in Bergisch Gladbach

Malerbetrieb Matheus in Linnich

Logo_alle-600x135

Das Buch wurde großzügig von der Mayer’schen Hofkunstanstalt in München unterstützt.